15F6 Neue Batterien-Generation erobert den Markt

Klein, leistungsstark – und jetzt auch wiederaufladbar

Moderne Hörgeräte sind Mini-Computer, die Höchstleistungen bringen – und das fast rund um die Uhr, sieben Tage die Woche. Kein Wunder also, dass sie dafür reichlich Energie benötigen. Leistungsstarke Hörgerätebatterien in Form von winzigen Knopfzellen stellen diese bereit. Die neueste Entwicklung: Wiederaufladbare Lithium-Ionen-Akkus, die für eine einfache Handhabung und Komfort sorgen.

Kein Hörgeräteträger kommt am Thema "Batterien" vorbei. Während Sie Ihre Hörgeräte tragen, denken Sie oft nicht daran, wie viel Arbeit die kleinen Computer leisten und wie stark sie beansprucht sind. Jedes Hörgerät benötigt einen leistungsstarken Energielieferanten, um im Dauereinsatz störungsfrei zu funktionieren. Dabei müssen die Batterien so winzig wie möglich sein, damit sie in die immer kleiner werdenden Hörgeräte passen. Hier haben sich Zink-Luft-Batterien in Form von Knopfzellen bewährt, die durch ihre hohe Energiedichte auch im Miniformat für maximale Leistung sorgen.

Lebensdauer der Hörgerätebatterien

Wenn man daran denkt, dass Hörgeräte ihre Energie pausenlos aus einer winzigen Knopfzelle beziehen, wird einem bewusst, wie erstaunlich die Leistungsstärke der Batterien ist. Wie lange genau sie bis zum nächsten Wechsel halten, hängt von ihrer Nutzungsdauer pro Tag, der Verstärkerleistung sowie dem Batterietyp ab. Wenn Sie Ihre Hörgeräte häufig drahtlos mit Ihrem Smartphone oder Fernseher verbinden, erhöht sich ihr Energieverbrauch deutlich. In der Regel müssen die Batterien nach fünf bis vierzehn Tagen ausgetauscht werden.

Tipps zur Aufbewahrung Ihrer Hörgerätebatterien

Aufladbare Hörgeräte

Neben der täglichen Nutzungsdauer, dem Batterietyp und ihrer individuellen Beanspruchung hat auch die Aufbewahrungsart einen grossen Einfluss auf die Lebensdauer Ihrer Hörgerätebatterien. Damit die Batterien und somit Ihre Hörgeräte Ihnen am längsten dienen, sollen Sie sie vor Feuchtigkeit, Hitze und Kälte schützen und am besten bei Zimmertemperatur aufbewahren. Im Handel erhalten Sie kleine Boxen für eine optimale Aufbewahrung. Es ist wichtig, dass sie nicht mit Metallgegenständen wie Schlüsseln oder Münzen in Kontakt kommen, was am schnellsten beim Transport passieren kann. Kontakt mit Metallgegenständen kann sonst zu einem Kurzschluss in der Batterie führen. Aus dem Grund tragen Sie einzelne Batterien nicht lose in Ihrem Geldbeutel, in Ihrer Hosen- oder Handtasche.

Bei Zink-Luft-Batterien sollten Sie ausserdem darauf achten, die Schutzfolie nicht zu beschädigen. Dringt Luft ein, wird ein chemischer Vorgang im Inneren der Batterien in Gang gesetzt, der nicht mehr gestoppt werden kann und die Batterien frühzeitig entlädt. Ein nachträgliches Abkleben hilft dann leider nicht mehr. Am besten belassen Sie die Batterien in ihrer Verpackung und entnehmen Sie sie erst kurz vor der Nutzung.

Übrigens liegt die Selbstentladung einer Hörgerätebatterie mit Schutzfolie bei etwa drei Prozent pro Jahr. Damit können Sie die Batterien zwar noch lange, jedoch nicht mehr unendlich lagern. Und vergessen Sie nicht: Auch das Abschalten Ihrer Hörgeräte bei Nichtgebrauch verlängert die Lebensdauer der Batterien.

Wiederaufladbare Hörgeräte dank Lithium-Ionen-Akkus

So leistungsstark die kleinen Energiewunder auch sind, wird dennoch der Batteriewechsel oft als lästig empfunden.

Wer viel unterwegs ist, muss ständig daran denken, Reservebatterien dabei zu haben. Ausserdem kann die im Alter abnehmende Fingerfertigkeit, den Austausch der winzigen Batterien erschweren. Wieso denn nicht Ihre Hörgeräte genauso unkompliziert wie Ihr Smartphone laden? Die neuste Hörgerätegeneration mit Lithium-Ionen-Akkus macht's möglich - einmal aufgeladen, bieten die Hörgeräte bis zu 24 Stunden Hörgenuss.

Batterie Ladezeit

Praktische Zubehör

Stellen Sie einfach Ihre Hörgeräte am Abend in die Ladestation und der nächste Tag kann kommen. Im Handel gibt es mittlerweile Ladestationen, die Sie zusätzlich als Trockenbox und schützendes Hartschalenetui für Ihre Batterine verwenden können. Und sollten Sie das Laden über Nacht einmal vergessen haben oder länger unterwegs sein, ist dies auch kein Problem. Dank ihrer kurzen Ladezeiten und mobilen Lademöglichkeiten sind die aufladbaren Hörgerätebatterinen sehr flexibel (sie kommen sogar ohne eine externe Stromquelle aus), damit Sie Ihre Freiheit voll geniessen. Dahinter steckt eine neuartige Lithium-Ionen-Akku-Technologie, die im Vergleich zu herkömmlichen Akkus 40 Prozent mehr Leistung bringt und auch nach Jahren regelmässiger Nutzung nicht an Kapazität verliert.

Sie wollen mehr über die neuen wiederaufladbaren Hörgerätebatterien erfahren? Dann vereinbaren Sie gleich ein unverbindliches Beratungsgespräch beim Hörgeräteakustiker in Ihrer Nähe.

Ein weiteres Extra: Neben dem regelmässigen Batteriewechsel entfällt bei den Lithium-Ionen-Akkus auch die Batterieentsorgung. Immerhin fallen bei einer Person, die auf beiden Ohren Hörgeräte trägt, rund 500 Zink-Luft-Batterien in fünf Jahren an. Somit sind die neuen wiederaufladbaren Hörgeräte nicht nur nutzer-, sondern auch umweltfreundlich.

Hier sind die wichtigsten Vorteile der Hörgeräte mit wiederaufladbaren Batterien nochmals zusammengefasst:

Vorteile der aufladbaren Batterien
0