Studie zeigt: Gutes Hören sorgt für harmonische Beziehung

»Hörst Du mir überhaupt richtig zu?« – »Das haben wir doch schon besprochen.« – »Du verstehst mich nicht!« Hand aufs Herz: Wer hat noch nie einen dieser Sätze gehört? Es ist kein Geheimnis, dass funktionierende Kommunikation eine Grundvoraussetzung für eine harmonische und glückliche Beziehung ist. Was aber, wenn genau diese beeinträchtigt ist, weil einer der Partner schlichtweg schlecht hört? Die Beziehung leidet.

Viele Betroffene fürchten nämlich, als Hörgeräteträger für ihre Partner weniger attraktiv zu sein, und zögern es deshalb lange hinaus, aktiv zu werden. Dabei zeigen Befragungen, dass diese Sorgen unbegründet sind. Oft sind die Partner sogar erleichtert, wenn sich der andere für eine Hörlösung entscheidet, und haben wieder mehr Freude am gemeinsamen Leben.

Gutes Hören sorgt für harmonische Beziehung


Es ist ein weitverbreitetes Vorurteil: Hörgeräte machen einen Menschen weniger anziehend oder sind hinderlich, wenn man jemanden kennenlernen will. Die Realität sieht aber ganz anders aus: Sobald gutes Hören wieder möglich ist, verändert sich so vieles zum Positiven, dass Betroffene förmlich aufleben. Das ist nicht nur gut für das Selbstbewusstsein, sondern auch für die gesamte Ausstrahlung. Dieses Phänomen bestätigen auch Angehörige, die im Rahmen einer Studie zu ihrem Alltagsleben befragt wurden. 40 Prozent von ihnen gaben an, dass die Anschaffung eines Hörgeräts einen positiven Effekt auf die Partnerschaft hat, und 78 Prozent äussern sogar, dass ein Hörgerät für sie kein Hinderungsgrund für eine Beziehung wäre.* Und was sagen die Hörgeräteträger selbst? 65 Prozent von ihnen bestätigen, dass sich ihre Beziehung verbessert hat, seitdem sie mit einem Hörgerät versorgt sind. Über ein Viertel (28 Prozent) berichtet sogar von einem erfüllteren Liebesleben, seit sie wieder besser hören.

Sie sind von Hörverlust betroffen? Oder Ihr Partner? Vereinbaren Sie jetzt einen gemeinsamen Termin beim Hörgeräteakustiker in Ihrer Nähe.

Wie moderne Hörgeräte den Alltag leichter machen

Was es vielleicht leichter macht, den ersten Schritt in Richtung Hörlösung zu tun, sind die vielen Verbesserungen im Bereich der Hörgerätetechnologie. Hier hat sich in den letzten Jahren enorm viel getan. Nicht nur in Sachen Leistungsfähigkeit, sondern auch beim Design. Die kleinen, leichten Glasfasergehäuse werden in den unterschiedlichsten Farben und Formen angeboten, und es gibt sogar Modelle, die von aussen gänzlich unsichtbar sind. Was Technik und Funktion angeht, ist das unterstützte Hören auch viel angenehmer geworden. Verzerrter Klang, Rückkopplungen und ständige manuelle Einstellungen gehören längst zur Vergangenheit, denn die Geräte passen sich automatisch an und übertragen Stimmen in störungsfreier Qualität.
 

* Für die Studie »Hören ist Leben« wurden 4.300 Menschen in Deutschland, Frankreich, der Schweiz, Grossbritannien und den USA befragt.