Noise Map Österreich – So laut ist es vor Ihrer Haustür

Geräusche und Lärm entstehen überall dort, wo Industrie, Tourismus und öffentlicher Nahverkehr zu finden sind. Sie sind eine unvermeidbare Konsequenz einer lebendigen, wachsenden Gesellschaft. Jedoch sind Krach und Lärm meist keine willkommene Begleiterscheinung des Alltags.

Das Lärmempfinden ist subjektiv – nicht alles, was manche als Krach empfinden, wird von allen so wahrgenommen. Geräusche können dazu führen, dass manche sich unwohl fühlen, nur weil sie wahrnehmbar sind, während andere sie kaum hören können. Steigt das Lärmniveau allerdings auf ein kritisches Level an, können dadurch Gespräche beeinträchtigt werden, der Schlaf wird unterbrochen, bis hin zu physischen Schäden, die auftreten, weil Menschen zu lange oder zu häufig von Lärm umgeben sind.

Um sich genauer anzusehen, mit welchen Lautstärken wir im Alltag konfrontiert werden, wurde diese Noise Map für einige der wichtigsten österreichischen Städte angefertigt, auf der abzulesen ist, wie laut unterschiedliche häufig frequentierte Orte und Transportmittel in Österreich sind. Die Lautstärken wurden dabei mit einem Lautstärkemesser zu verschiedenen Tageszeiten gemessen und gemittelt, um die Objektivität der Ergebnisse nicht zu gefährden.

Dabei ist zu beachten, wie sich die Lautstärken einteilen lassen:

Von sehr leisen Geräuschen sprechen wir bei einem Niveau zwischen 0 und 40 dB (A), wobei 40 db (A) ungefähr dem Geräuschniveau einer Bibliothek entsprechen.

Von Geräuschen, die zwar deutlich wahrnehmbar sind, die von uns aber höchstens als unangenehm empfunden werden, sprechen wir bei 40-55 dB (A). Dabei lassen sich 55 dB (A) mit normaler Gesprächslautstärke vergleichen.

Von Lärm oder Krach wird ab 55 dB (A) gesprochen. 55 dB (A) können in etwa mit dem Lärm eines Staubsaugers aus einem Meter Entfernung verglichen werden, wobei die Unwohlseinsschwelle, ab der sich körperliche Symptome zeigen, bei 120 dB (A) liegt, was in etwa mit einer Kettensäge aus einem Meter Entfernung vergleichbar ist.

 

Illustration 1: Noise Map Wien

(Zur vergrösserten Ansicht bitte auf die Illustration klicken)

 

Illustration 2: Noise Map Salzburg, Innsbruck und Linz

(Zur vergrösserten Ansicht bitte auf die Illustration klicken)